Kreistag beschließt Schulentwicklungsplan

Im Schulentwicklungsplan (SEP) des Landkreises Oder-Spee ist nun endlich nach jahrelangem Bemühen Schöneiche als Standort für eine weiterführende Schule festgeschrieben und eine staatliche Schule könnte hier bald Realität werden.

Auf Antrag des Schöneicher Kreistagsabgeordneten Mathias Papendieck (SPD) wurde der Schulentwicklungsplan dahingehend abgeändert, dass das Wort „prüfen“ durch das Wort „errichten“ ersetzt wurde. Diese Änderung bedeutet sehr viel. Im Schulentwicklungsplan steht nun: „Wenn Schöneiche weiter eine positive Bevölkerungsentwicklung hat, dann ist eine weiterführende Schule zu errichten“. Diese Änderung wurde einstimmig im Kreisausschuss des Landkreises am 13.09.2017 beschlossen.

Nach diesem Erfolg sagt Mathias Papendieck: „Dies war ein wichtiger Meilenstein für eine weiterführende Schule in Schöneiche und es wird deutlich, was politisch gewollt ist.“

Alle Kreistagsabgeordneten aus Schöneiche haben über Parteigrenzen hinweg gemeinsam dafür gekämpft.

Der SEP des Landkreises bezieht sich auf die Zeitspanne bis 2022. Man kann davon ausgehen, dass in Schöneiche die Einwohnerzahlen in den kommenden Jahren sehr wahrscheinlich wachsen werden.

Die SPD Schöneiche ist davon überzeugt, dass der Ort eine Schulform braucht, die auch möglichst viele Schöneicher Kinder wählen. Leider sieht das Schulgesetz für öffentliche Schulen keine Schulform vor, in der alle Kinder gemeinsam lernen können. Deshalb entschied sich die SPD vor Jahren schon für ein Gymnasium. Einerseits ist das die von vielen Eltern gewünschte Schulform und andererseits auch die, die in den nächsten Jahren wahrscheinlich den meisten Zuwachs haben wird, wenn man die Entwicklung in Erkner und Rüdersdorf betrachtet.

In der kommenden Sitzungsrunde der Gemeindevertretung Schöneiche werden die Fortschreibung des eigenen Schulentwicklungsplans bis 2030 und bereits mögliche Schulstandorte diskutiert, was natürlich auch eine weitere Turnhalle einschließt. Bürgermeister Ralf Steinbrück (SPD) legt 9 mögliche Standorte vor, die sorgfältig abgewogen werden müssen.

„Die Chancen für eine staatliche weiterführende Schule standen noch nie so gut. Lassen Sie uns alle hoffen, dass dieser Traum vieler Schöneicher bald in Erfüllung gehen wird“ sagte Mathias Papendieck nach dem Beschluss des Schulentwicklungsplans im Kreistag am 4.10.2017.

SPD Ortsverein Schöneiche