(Redaktion/DN, FZ) Das Logo der Gemeinde Schöneiche zeigt ein Eichenblatt, eine Silouette der Schlosskirche und den Slogan „Die Waldstadt bei Berlin“.

Das fiel einem unserer Leser auf, der über diesen Slogan sein Missfallen äußerte. Schöneiche sei schließlich keine Stadt, wenn überhaupt nur eine Waldgartenkulturgemeinde und auch das sei schon lächerlich.

Eine unserer talentierten Redakteurinnen ist allerdings nicht erst seit gestern in Schöneiche. Sie zauberte aus ihrem Privatarchiv eine Ausgabe des Wochenblatts „Neue Schöneicher Nachrichten“ von 1996.

1996, vor über 20 Jahren, war Heinrich Jüttner gerade frisch im Amt, im Gemeindehaushalt drückte es an allen Ecken, Helmut Kohl war noch Kanzler und man bezahlte noch mit der DM.

In Schöneiche agierte in jener Zeit der Fremdenverkehrsverein, der einen Wettbewerb startete, um ein Motto für den Ort zu finden. Man erhoffte sich daraus eine höhere Attraktivität für Touristen.

Eine Einsendung von Ewerz & Ewerz aus Graz (Österreich) gewann den mit 300,00 DM dotierten Wettbewerb mit dem Slogan „Schöneiche – Die Waldstadt bei Berlin“. Kurz darauf wurde auch das Logo festgelegt und mit dem Slogan zusammengebracht. Was dabei herauskam, dürfte jedem Schöneicher bekannt sein:

Hier der Artikel von 1996:

scan_20171020093136-1

___

An Kommentatoren: Wir schalten Kommentare nur frei, wenn diese unseren Kommentarrichtlinien entsprechen. Dazu gehört auch die Angabe des vollständigen Klarnamens.

Fabian Zielke
Fabian Zielke ist stellvertretender Vorsitzender von Schöneiche Online e.V. Mitglied des Jugendbeirats und des Ortschronikfachbeirats