Das  Bürgerbündnis Schöneiche hat in einem Schreiben an Bürgermeister Heinrich Jüttner gefordert, zu analysieren, „welche Belastungen für die Gesundheit der Menschen und für die Natur von der Inbetriebnahme des BBI ausgehen“.  Auf Grund der Diskussionen um den Bau des Flughafens Willi Brandt – BBI –möchte das BBS wissen, was unser Bürgermeister vor 10 Jahren an Aktivitäten für die Gemeinde Schöneiche in den Prozess der Planung eingebracht hat und in welcher Art und Weise die Interessen der Schöneicher Bürger angezeigt und vertreten wurden. Bislang ist  nur bekannt, dass etwas getan worden sein soll, was unerwünscht war und unsere Gemeinde daher nicht in die Planung mit einbezogen wurde. Gleichermaßen fordert da BBS Aufklärung, was nun getan wird, da Schöneiche von dem Betrieb des geplanten Flughafens unmittelbar beeinträchtigt werden wird – ja schon stark zunehmend beeinträchtigt ist..
Das Bürgerbündnis Schöneiche fordern die Durchführung von Einwohnerversammlungen, geleitet durch den Bürgermeister, zu diesem Problem gemeinsam oder in den Ortsteilen Fichtenau, Klein-Schönebeck, Grätzwalde und Schöneiche unter Teilnahme der Abgeordneten.

06.12.2010 Peter Schatz

Archiv
Artikel von "Archiv" stammen aus der Zeit, als diese Seite noch vom BürgerBündnisSchöneiche verwaltet wurde. Die Artikel spiegeln weder die Meinung der Redaktion, noch des Vereins wider.