Das geht alle Bürger in Schöneiche an! Landrat Zalenga schlägt der Lärmkommision die Einrichtung der Hauptflugroute über Schöneiche vor.

Mit Empörung hat die Schöneicher CDU auf die jüngsten Vorschläge von Landrat Zalenga auf der Sitzung der Lärmkommission zur Einrichtung einer Hauptflugroute über Schöneicher Gebiet für den im nächsten Jahr an den Start gehenden Flughafen Berlin-Brandenburg International reagiert. „Schöneiche ist in der Lärmschutzkommission nicht vertreten. Es gilt nach den ursprünglichen und auch jetzigen Planungen als nicht betroffene Gemeinde. Wenn der Landrat jetzt Schöneiche ins Spiel bringt, um beispielsweise Erkner und Gosen-Neu-Zittau zu entlasten, handelt er nicht nur einseitig, sondern rechtswidrig, weil der Gemeinde kein rechtliches Gehör gegeben wird“, erklärt die Ortsvorsitzende Annette Felten.
Im Übrigen lasse der Vorschlag die besonderen Gegebenheiten der Waldgartengemeinde Schöneiche völlig außer Betracht. Gerade wegen ihres besonderen Charakters als einer Stätte von Ruhe und Erholung hätten sich hier in den vergangenen Jahren viele neue Einwohner angesiedelt. Der Vorschlag verstoße deswegen auch grob gegen die Fürsorgepflicht des Landrates. „Wir werden das nicht tatenlos hinnehmen“, so die gerade erst neu gewählte Power-Frau abschließend.

Quelle:  CDU Schöneiche Autor Alfred Molter

Archiv
Artikel von "Archiv" stammen aus der Zeit, als diese Seite noch vom BürgerBündnisSchöneiche verwaltet wurde. Die Artikel spiegeln weder die Meinung der Redaktion, noch des Vereins wider.