(RSO|Peter A. Pohle) Die deutschen Bob-Pilotinnen haben sich eine glänzende Ausgangslage erkämpft. Nach zwei von vier Läufen liegen die Oberhoferin Mariama Jamanka und die Schöneicherin Lisa-Marie Buckwitz überraschend auf Platz 1. Stephanie Schneider und Annika Drazek als Drittplatzierte haben ebenfalls eine Medaille fest im Blick.

Jamanka und Buckwitz lagen nach dem ersten Lauf als Zweite in Lauerstellung und schob sich mit einer starken zweiten Fahrt auf die Pole Position und verdrängte Weltmeisterin Elana Meyers Taylor und Lauren Gibbsaus aus den USA auf den 2. Platz. Beide Bobs trennen vor der heutigen Entscheidungsläufen nur 0,07 Sekunden. Jamanka, die mit Ihren Läufen nicht einmal zufrieden war, sagte nach dem Lauf: „Ich war total baff, vielleicht habe ich ja eine Abkürzung gefunden“. Lisa kämpfte zu diesem Zeitpunkt mit Nasenbluten. Doch Ihren Kampfgeist wird dieses heute nicht beeinflussen. Wir drücken den gesamten deutschen Team die Daumen.  Egal welche Plätze es zum Ende sind, wir sind jetzt schon stolz auf dieses Team. Alle sechs deutschen Bobfahrerinnen sind zum ersten Mal bei Olympia.

Unter diesen Link – Der zweite Lauf der Zweierbobs der Frauen

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online