Ökumenische Friedensdekade 2018 in Schöneiche

(Artikel/RSO) Vom 11. bis zum 21.November 2018 findet in Schöneiche die Friedensdekade statt. Zum Programm gehören unter anderem eine Filmvorführung, ein Gesprächskreis und eine musikalische Veranstaltung. Eröffnet wurde die Friedensdekade mit einem „Spaziergang der Erinnerung“ am vergangen Freitag in Gedenken an die ermordeten jüdischen Schöneicherinnen und Schöneicher, anlässlich der Reichsprogromnacht am 09. November 1938.

Vertreter von zahlreichen Institutionen (Evangelische und Katholische Kirchengemeinden, Gemeindeverwaltung), Vereinen (Integrationsverein Schtetel, Bündnis für Demokratie und Toleranz, Wohnprojekt Schöneiche, etc.) und Parteien (SPD, B’90/Die Grünen, Neues Forum, Die LINKE, CDU) nahmen an der Veranstaltung teil. Insgesamt waren circa 80 Personen anwesend.

Das Büdnis für Demokratie und Toleranz wirbt für die Herrichtung weiterer Stolpersteine für Schöneicher, die Opfer des Nationalsozialismus wurden.


  • Sonntag, 11. November, 16:00 Uhr „Wach auf, wach auf du harte Welt“
    Texte und Musik zur Friedensdekade mit dem Ökumenischen Chor Schöneiche
    Leitung und Orgel: KMD Lothar Graap
    Kapelle Fichtenau
  • Mittwoch, 14. November, 19:30 Uhr Film- und Gesprächsabend: Geheimer Krieg
    ein Film von John Goetz und Christian Fuchs (NDR)
    Kapelle Fichtenau
  • Freitag, 16. November, 19:30 Uhr Gesprächsabend
    Kriegsdenkmäler: unbequem und lehrreich zugleich

    Einladung des Ökumenischen Gesprächskreises
    Kapelle Fichtenau
  • Samstag, 17. November, 16:30 Uhr Martinsfest
    Katholische Pfarrkirche St. Marien

 


 

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online