(Artikel/Heinrich Jüttner) Es ist doch wirklich Zeit dafür, nicht nur weil Weihnachten ist.

Vielen Dank an Gemeindevertretung, Gemeindeverwaltung mit kommunalen Einrichtungen und Bürgermeister.
Wann gibt es schon mal öffentlich so ein richtiges Dankeschön an diejenigen, die beruflich oder ehrenamtlich versuchen, die Probleme zu lösen, die wir alle, die gesamte Bevölkerung produzieren. Wir sind es doch, die Probleme und Aufgaben schaffen, so wie zum Beispiel.
• Unsere Kinder brauchen KITA- und Schulplätze. Wer schafft die?
• Wir brauchen unsere Straßenbahn und den Bus. Wer finanziert die?
• Unsere Autos brauchen Straßen. Wer schafft und pflegt die?
• Wir brauchen Fuß- und Radwege. Wer schafft die?
• Wir brauchen Kultur- und Freizeitangebote. Wer finanziert die?
• Wir brauchen Bäume und deren gesunde Luft. Wer schafft und pflegt die?
• Wir brauchen Bauland. Wer plant das?
• Wir brauchen preiswerten Wohnraum. Wer schafft den?
• Wir brauchen Straßenbeleuchtung. Wer schafft die?
• Wir brauchen Einkaufsmöglichkeiten. Wer plant die?
• Wir brauchen Sporthallen und Sportplätze. Wer schafft die?
• Wir brauchen Gewerbeflächen mit Arbeitsplätzen. Wer plant die?
• Wir produzieren Müll. Wer schafft den weg?
usw.

Ohne uns alle hätte der Bürgermeister mit seiner Verwaltung doch gar nix zu tun.

Aber auch in „schoeneiche-online“ melden sich doch – leider !!! – meist nur diejenigen, denen etwas nicht passt, die etwas zu meckern haben, oder die wütend sind oder schlimmeres. Kritik ist auch wichtig. Der Zeitgeist ist gerade eher destruktiv. Sachliche Kritik hilft in unserer tollen freiheitlichen sozialen Demokratie, dass diese weiterhin noch besser werden kann, dass sich etwas verändert und weiterentwickelt.

Schauen wir uns in der Region, in Deutschland und Europa um – und in der Welt. Schauen wir über den Tellerrand. Erkennen wir, wie gut es unser Gemeinwesen im Grunde hat, trotz aller Probleme. Klimawandel ist ein wirklich sehr wichtiges Thema – was tut jede/r von uns für Klimaschutz, für eine lebenswerte Erde für unsere Kinder, Enkel und Urenkel?

Daher ein DANKESCHÖN an alle, die sich in unserer l(i)ebenswerten Waldgartenkulturgemeinde engagieren, beruflich oder ehrenamtlich.

Heinrich Jüttner
Bürgermeister i.R.


Heinrich Jüttner war von 1996 bis 2016 Bürgermeister der Gemeinde Schöneiche bei Berlin. Seit 2016 ist er im Ruhestand.

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online