(Artikel/Bert Körber) Im ersten Heimspiel des neuen Jahres treffen die Volleyballer der TSGL Schöneiche am Samstag um 19:00 Uhr in der Lehrer-Paul-Bester-Halle auf das abgeschlagene Tabellen-Schlusslicht der Dritten Liga Nord, den Oststeinbeker SV. Aber auch wenn die Gäste aus der Nähe von Hamburg im bisherigen Saisonverlauf noch nicht einen einzigen Punkt auf ihrer Habenseite verbuchen konnten, bereiten sich die Hausherren wie immer akribisch auch auf diese vermeintliche Pflichtaufgabe vor.

Foto (von Anja Müller): “Für TSGL-Kapitän Lucas Grofe zählt im ersten Heimspiel des neuen Jahres nur ein deutlicher Sieg.”

Denn die im Schnitt sehr junge Mannschaft von Trainer Sebastian Lemke steigerte sich in der Hinrunde von Spiel zu Spiel und nahm fast allen Spitzenmannschaften der Liga, und auch der momentan auf Platz 4 rangierenden TSGL, zumindest einen Satz ab. Es scheint also nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die selbsternannten “Pirates” den Beweis ihrer Ligatauglichkeit auch in die ersten Erfolge oder Punkte ummünzen.

Aber das wollen die Schöneicher am Samstag natürlich auf jeden Fall noch verhindern, um selbst weiterhin im Kampf um die Podestplätze im Rennen zu bleiben. TSGL-Trainer Jürgen Treppner muss zwar voraussichtlich auf den einen oder anderen Spieler auf Grund von Verletzung oder Erkrankung verzichten, aber das sollte bei der Breite des Kaders eigentlich nicht wirklich in´s Gewicht fallen. Und so gibt Kapitän Lucas Grofe dann auch die eindeutige Richtung vor: “Alles andere als 3 Punkte wären für uns eine herbe Enttäuschung!”

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online