(PM/Fotoclub)  Die grüne Gemeinde am Rande Berlins. Markant die verwinkelten Straßen, geprägt von alten Villen und modernen Einfamilienhäusern, hier und da ein Wohngebiet. So erscheint Schöneiche dem Betrachter auf den ersten Blick. Doch es gibt auch einen zweiten Blick auf unsere Gemeinde.

Der Fotoclub Schöneiche zeigt Ihnen die weniger bekannten, die oftmals nur nebenbei wahrgenommenen
Ansichten Schöneiches und nimmt Sie mit hinter manch eine Tür, die dem Großteil der Öffentlichkeit sonst
verschlossen bleibt. Und auch zu Orten, die nicht mehr sind.

Umrandet von Wäldern bleibt Schöneiche nach Sonnenuntergang ein Ort mit nahezu leeren Straßen, an
deren Rand nach Eicheln suchende Wildschweine kein ungewöhnlicher Anblick sind. Fuchs und Hase sagen
sich hier metaphorisch „Gute Nacht“ und manchmal landet ein Storch für eine Verschnaufpause auf dem
alten Schornstein neben der Kulturgiesserei. Bei einer Autofahrt durch die Gemeinde nimmt man die Geräusche der unterschiedlichsten Straßenbelage wahr und auch die Baustile unterschiedlichster Generationen. Und doch gehört es alles zusammen und prägt das Bild der Gemeinde.

Jüngst wurden 13.000 Einwohner gezählt. Eine Gemeinde im Wachstum und im Wandel. Mit erfreulichen
Entwicklungen, aber auch traurigen Verlusten. Die Fotografen des Fotoclub Schöneiche begaben sich auf eine visuelle Entdeckungsreise und fingen auf ihren Wegen besondere Momente und Orte ein.

Sie sind herzlich eingeladen! Kommen Sie mit auf eine Reise durch das Schöneiche, für das sich ein zweiter Blick lohnt. Die Vernissage in der Kulturgiesserei findet am 03. November um 16:00 Uhr statt.
Die Ausstellung kann kostenfrei zu den Öffnungszeiten der Kulturgießerei besichtigt werden.

Fabian Zielke
Fabian Zielke ist stellvertretender Vorsitzender von Schöneiche Online e.V. und Mitglied des Ortschronikfachbeirats.