(PM Bündnis) Beim 2. Schöneicher Klimaprotest, der Teil des am 29. November weltweit stattfindenden Global Climate Day war, waren bei grauem Novemberwetter ca. 120 Personen gekommen, darunter mindestens drei Bürgermeister. Dies ist nur ein gutes Drittel, der ca. 350, die noch im September an gleicher Stelle, vor dem Rathaus auf der Dorfaue, demonstriert hatten. Grund für die niedrigere Teilnehmerzahl in Schöneiche war neben dem schlechteren Wetter sicher auch der frühere Protestbeginn; wegen des frühen Sonnenuntergangs fand die Veranstaltung nun bereits um 15 Uhr statt.

Die Teilnehmer, die wie im September aus ganz Süd-Ostbrandenburg und dem südöstlichen Berlin gekommen waren, wärmten sich am Apfelpunsch der von der Süßen Sünde zugunsten des geplanten Umweltbildungshauses „Grüne Wabe“ verkauft wurde und mit Gesängen. Sicher waren sich alle: „wir werden wohl noch öfters für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen müssen.“

Buendnis