(Satire/Wildschwein)

Ich liege laubentspannt im Kapellenwald an der Lübecker Straße. Plötzlich vor mir eine junge Frau. Erschrocken quieke ich laut, erschrocken schreit sie laut! Jemand ruft kampfesmunter „Josefine, wir retten dich!“ Oder so ähnlich. Ich zähle auf meiner Flucht so acht oder zehn Menschen, einschließlich paar Kindern. Ich denke noch, ach Scheiße, heute ist ja Frühjahrsputz!

Ich renne wie verrückt quer durch den Wald bis zur Hamburger Straße. Auch falsch, denn da putzen ja immer die Grünen!! Nee, absolute Ruhe. Wahrscheinlich Corona-Abstand Hamburger Straße bis ans Zuhause. Oder die machen die gebotene Einzelinitiative überhaupt zu Hause.

Ich schleiche mich neugierig zurück. Ein befreundeter Hauskater berichtet, dass die abstandsgerecht den Hausmüll, Flaschen inbegriffen einsammelten. War gar nicht soo viel. Es zahlt sich eben aus, dass jährlich hier solche Äkschn durchgezogen wird. Die haben das Zeugs sogar mitgenommen und heimisch ausgemustert. Allerdings wüsste er nicht, was die mit dem stabilen schwarzen BH letztendlich gemacht haben, den einer dort in Waldesmitte gefunden hat. Diskutiert wurde, ob man da nicht zwei einzelne Schutzmasken draus machen sollte. Nach 60 Grad Waschgang.

Eine Person war so doof und hat die Geschwister-Scholl-Straße von Fichtenau her entsorgt. Entsorgen wollen. Denn das ist nie im jährlichen Putzplan. Diese Person ist zwei Stunden dort herumgekrochen an der Bushaltestelle an der Waldseite. Über diesen Haltestellenflecken ist sie nicht hinaus gekommen. So ein Mistplatz! Da müsste man mittlerweile die Bundeswehr einsetzen oder die Berliner Forsten ihre gesamte Betriebswirtschaft entsenden.

Na mal hören, wies an den anderen geplanten Stellen war. Aber ein schönes Gerücht zum Abschluss: Ein Storchenpaar sei auf dem Storchenturm gesichtet worden. Ich hoffe, die bleiben dieses Jahr. Corona-Abstand hamse ja! Und falls an der Neuenhagener Chaussee Müll auch gesammelt wurde, sind sie schon mal beeindruckt gewesen!


 

In der Reihe „Von Menschen und Schweinen“ erscheinen bei Schöneiche Online hauseigene satirische Artikel und Glossen von wechselnden Autoren. Großer Dank für die Illustration geht an Barbara Schumann.

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online