(RSO | Peter A. Pohle) Wie die Bundesnetzagentur mitteilt beginnt die bereits vor einem Jahr angekündigte Umstellung der Telefonvorwahl von Schöneiche trotz Corona Krise im April. Diese Umstellung ist auf Grund von drei Faktoren nicht mehr zu verschieben. Durch die gleiche Vorwahl wie in Berlin landen viele Notfallanrufe über 110 und 112 statt in den Leitstellen von Brandenburg in Berlin. Dadurch geht wertvolle Zeit verloren. Durch die Überbevölkerung von Berlin werden dort immer mehr Telefonnummern benötigt. Hier macht sich die Ausgliederung von Schöneiche bei Berlin notwendig, um den Telefonnummernstau in Berlin abzubauen. Im Senat von Berlin besteht schon seit langen der Unmut, dass eine nicht zu Berlin gehörende Verwaltung über die Vorwahl von Berlin zu erreichen ist.

Die Umstellung der Vorwahl in Berlin erfolgt im April in vier Stufen. Alte Telefonnummern können nicht übernommen werden. Im ersten Schritt erhalten alle Neuanschlüsse die neue Vorwahl. Im zweiten Schritt wird die Telefonnummer der Gemeindeverwaltung und ihrer Einrichtungen umgestellt. In der dritten Phase kommen Ärzte, medizinische Einrichtungen und Schöneicher Firmen dran. In den ersten drei Phasen werden die neuen Telefonnummern von der Bundesnetzagentur zugewiesen. In der vierten Phase, die die Privatanschlüsse betrifft, müssen Neuverträge abgeschlossen werden. Die alten Nummern werden am 30 April abgestellt. Die neue Vorwahl für Schöneiche bei Berlin ist 01042020.

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online