(PM/Gemeinde) Das Schöneicher Eltern-Kind-Zentrum (ElKiZ) ist im Juni 2020 in die Dorfaue 22A umgezogen
und nimmt nun dort nach coronabedingter Schließzeit seinen Betrieb wieder auf. Zwar gibt es
aus Infektionsschutzgründen zunächst nur ein eingeschränktes Angebot, dieses wird jedoch in
den kommenden Wochen weiter ausgebaut. Katrin Olm und Friederike Grote koordinieren als
Mitarbeiterinnen die Arbeit vor Ort wie gewohnt.

Das Schöneicher Eltern-Kind-Zentrum war bisher provisorisch in Räumen der Schöneicher Bürgelschule
untergebracht. Jetzt hat es einen eigenen Veranstaltungsraum und ein Büro in der
historischen Ortsmitte. Die Räume im historischen Feuerwehrgebäude auf dem Dorfanger wurden
für die Bedarfe des ElKiZ hergerichtet.

Als neues Angebot hinzugekommen ist der „Tag des offenen ElKiZ“ mit wechselndem Beratungsangebot
(z.B. mit Hebammen, Familien- oder Schwangerenberatungsstellen) jeden Montag
von 9-15 Uhr und der Spielplatztreff im Kleiner-Spreewald-Park mittwochs von 10-12 Uhr.
Auch altbewährte Angebote wie die Krabbelgruppe und der Nähkurs starten spätestens ab Juli
wieder, Details dazu finden sich jeweils aktuell auf der Homepage des Eltern-Kind-Zentrums:
www.elkiz.schoeneiche.de

Am Montag, den 22. Juni von 9 bis 15 Uhr sind Besucherinnen und Besucher des ElKiZ herzlich
eingeladen, einen Blick in die neuen Räumlichkeiten zu werfen.
Schöneiche bei Berlin, 17.06.2020

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online