Jerusalema Dance Challenge

(Satire/Wildschwein)

Spricht sich „däns chälench“ aus. Kursiert seit über einem Jahr bei Youtube im Netz und heißt soviel wie Jerusalemer Tanz Herausforderung.
Was hat ein Wildschein damit zu tun, werden Sie sich fragen, wie kommt es überhaupt da drauf?

Ich kriegte Post aus Simbabwe. Da könnt Ihr u.a. auf “ jerusalema challenge by wild is life“  meinen Freund sehen. Und ich habe bei dem Aufruf mitbekommen, dass diese Tanz Challenge im Netz grenzenlose Male weltweit kreist. In meiner Tierwelt auch bei Rhinozerossen, Tierheim, Pferden usw. Aber eben unendlich in der Menschenwelt. Jerusalema ist ein spiritueller Ort, an dem man Frieden findet, Glück und fröhliche Menschen, kann man wo lesen. Der Tanz ist rhythmisch und die Corona-Abstandsregelungen werden eingehalten, hat einfache Tanzschritte, man kann aber auch global eigene Tanzbewegungen dazu machen. Naja und das wird eben von Leuten aus allen Erdteilen gemacht. Und in Deutschland sieht man Studenten, Schornsteinfeger, die Freiwillige Feuerwehr, Schüler, Polizei, Nationalpark-Ranger, Verkehrsbetriebe, Ordensschwestern, Mönche, Kitakinder, Seniorenheim, Flugplatz… Auch aus Brande nburg, Schwedter Aquarium, Märkische Klinik, überhaupt Kliniken, auch Flashmobs in Städten – also der Mob, das Volk, kommt auf einer Fläche zusammen, z.B. in Berlin… wir, bzw. sie/Sie halten zusammen, sind fröhlich, gerade in schwierigen Zeiten.

Hier versuchen sich die Berliner Verkehrsbetriebe an der Jerusalema Challenge

 

Und da ich doch vor kurzem in der Gemeindevertretersitzung war, dachte ich mir so, das könnte man doch da auch machen! Turnhalle mit genügend Platz, Tonanlage ist ebenfalls da, wo man die Musik abspielen kann. Schritte sind ganz einfach: Rechts tipp, tipp, tipp, tipp, im Fachjargon Steptatsch. Dann Wechselschritt, links dasselbe, viermal zur Seite, drehen oder so ähnlich.

Aaaber es müssten eben alle Fraktionen das Gleiche machen, einschließlich Bürgermeister! Und Änderungsanträge gehen da gar nicht. Auch nicht impf- und haushaltsmäßig, nicht grundhaft ausgebaut oder erweitert instandgehalten. Allerdings entfiele die Digitaldiskussion, wie die in der letzten Sitzung – also dass die hiesigen Abgeordneten sich gegenseitig nur auf dem Bildschirm sehen – denn die Challenge steht ja dann digital bei Youtube. Freilich bliebe da noch die Zurückstellung von Beschlussvorlagen und dafür 2 halbe Sitzungen einzuberaumen, sozusagen eine sachgrundlose Befristung der Teilnehmer. Mit dem 10-Minutentakt der Straßenbahn käme man ja hin, der Tanz dauert barrierefrei 4 bis 5 Minuten. Allerdings verzögert sich das Ganze, wenn der diesbezügliche örtliche Parlamentarier das Ganze wie üblich „dreist, brutal und falsch“ lauthals einstuft, und mindestens die Hälfte davon „tödlichst unglaubwürdig“! Und vor der Storchenschule, also auch vor dem Sitzungsort Mehrzweckhalle ist sowieso Halteverbot!! Uuund die gemeinnützige Gemeindevertretung muss nicht einmal den Haushalt für Tantiemen strapazieren!

Nee, das wird wohl nischt, besser Schöneiche als Terra incognita, als ein unbekanntes Land verbuchen.

 

 

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.