Straßen-Schnick-Schnack-Schnuck

(Satire/Wildschwein)

Dazu zwei Vor-Kommnisse. Das erste Vorherige: Das Schöneicher Katzentier erzählte mir traurig eine Story aus der Gemeindevertretung, und dass es in seinem SchöKo Beitrag zu wenig Platz hat, die verrückte Merkwürdigkeit breit auszubreiten. Und das zweite ist das Schnick Schnack Schnuck, dass jeder auf Kommando was anderes zeigt, und einer gewinnt dann oder auch nicht.
Also – in der letzten GV-Sitzung TOP 20 – „Benennung der Verkehrsflächen im B-Plangebiet Schöneicher Straße Nord“. Berliner Straße Nord ist in dem Fall zwischen der Berliner-, der Weisheimer-, Unterlauf-, Roloff -Straße und Sportplatz. Und da entsteht ein Wohngebiet, und das hat drei Wege. Einer davon, der neben der Berliner, ist ein Geh- und Radweg.
Die Verwaltung schlug vor: Barnim-, Teltow-, Flämingweg. Änderungsantrag der Linken: Ruth-Klappenbach-Weg, Mentosa-Moser-Weg, Rosina-Schindler-Weg. Gendergerecht, Frauen! Und Schöneicher Persönlichkeiten. Und passt auch zu den Herren Weisheimer, Unterlauf, Roloff, nördlich von ihnen.
Die SCHÖNEN schlugen im Verkehrsausschuss Otto Häuser und Heinz Schröder vor. Wahlweise zugunsten von Puppenspielvater Schröder auch Pittiplatsch, Schnatterinchen und Mischka. Weil das nicht so dröge wie die kaltzeitlichen geologischen Höhenzüge der Verwaltung sei. Aber wer möchte schon auf einem Schnatterinchenweg wohnen? Also dann doch Heinz Schröder! Nicht zu verwechseln mit Otto Schröder, dem Erfinder der Villenkolonie Schöneiche um 1900, und die wiederum nicht zu verwechseln mit dem frühmittelalterlichen Gutsdorf Schöneiche.
Und Otto Häuser oder nach seinem braven Schüler Ottokar – Ottokar Domma, dessen Wohnhaus im Änderungsantrag widerspruchslos nach Fichtenau verlegt wurde.
So schön und gut, auschussmäßig gut.
Jetzt die GV-Sitzung. Ging ratzbatz, Schnick Schnack Schnuck, ohne Nachfrage: Heinz Schröder Weg, Otto…kar Domma Weg, Fläming Weg. Eine namentliche Schöneicher Persönlichkeit, ein künstlerisches Synonym – hoffentlich müssen die Anwohner nicht für ein Copyright ihrer Straße zusätzlich bezahlen! Und als drittes eine Brandenburger Landschaft.
Genießt die letzten Adventstage, also die Zeit der Ankunft und ein frohes Fest!

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online

2 Gedanken zu „Straßen-Schnick-Schnack-Schnuck

  1. Siegfried von Rabenau Antworten

    Schnickschnack ist was nettes Überflüssiges, Schuckeliges kann ganz nett sein…

    als alter Keiler erinnert mich das an den Landtagswahlkampf 1990. Da gab es mit Bruder Manfred ein schönes Plakat, auf dem stand was von: „der neue Weg“ . Da stand ich so sinnend in Frankfurt (Oder) davor und dann kam Otto-Graf des Wegs, der wirtschaftende Liberale. Sah das Plakat und zuckte mit seinem modischen Gehstock und rief: „der Neue? weg!“

    Seitdem habe ich mit Sand- und anderen Wegen ein Problem mit Otto im Ohr. Wenn ich so durch´s Land trabe und Straßenschilder sehe definiere ich mit Lust: „Karpfen? weg!“, „Forellen? weg“, „Pech? weg!“, „Zesch? weg!“… oder „Frau? weg!“ was mir da noch so einfällt bis „Geld? weg!“

    Nun also „Schröder…. weg“, „Domma… weg“, „Fläming… weg“ Naja, letzterer ist aber noch da, da kenn ich eine Wildschwein-Herde… die träumt von afrikanische Schweinepest weg!….

    wie praktisch, wenn man in der Варшавская улица wohnt…. oder in der park road…

    und trotz Pan demie – Weihnachten ist da! Besinnliche Feiertage auf befestigten und unbefestigten Wegen!

  2. W.Wrase Antworten

    Große Firmen, die auf einer Wiese bauen dürfen, dazu noch dieses bisher grüne Grundstück vollumfänglich erschließen werden, die geben -nachweisbar- gerne einen „Taler“ extra auch an/für die Gemeinde, um sich mit dem von ihnen gewünschten Namen schmücken zu können.

    Hat man die zukünftig bauenden Investoren dazu befragt?

    https://t1p.de/hlpw

    Allerdings Glückwunsch,
    zumindest 8 weitere Schröder-Adressen aus Schöneiche, die hier verstreut wohnen, so das Telekom-Verzeichnis, die fühlen sich garantiert berechtigt… beachtenswert repräsentiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.