Schöneicher Klimaaktionstag zum globalen Klimastreik am 23. September

(PM Bündnis) Wir, das Bündnis für Demokratie und Toleranz Schöneiche, möchten den friedlichen Protest  von Fridays for Future ab 17 Uhr wieder mit einem Klimaaktionstag in unserer Gemeinde unterstützen.

Auch in diesem Sommer und auch im Landkreis Oder-Spree wird die Bedrohung durch den Klimawandel deutlich spürbar und sichtbar. Waldbrände haben dramatisch zugenommen, der Grundwasserspiegel sinkt ebenso wie Pegel an vielen Flüssen und Seen. Einige Gewässer fallen fast ganzjährig trocken. Das verändert lokal Flora und Fauna und bringt Ökosysteme aus dem Gleichgewicht. Landwirte beklagen Ernteausfälle durch Frühjahrs- und Sommertrockenheit, Forstwirte beklagen Baumschäden durch Trockenheit, die wiederum den Befall mit Schädlingen begünstigt. Hitzebedingte Todesfälle mehren sich in den heißen Sommerwochen. Das Bewusstsein für den Zusammenhang zwischen gesundheitlichen Risiken und Hitze steigt.

Global, regional und lokal muss angesichts des schnellen Wandels neu gedacht und auf die Krise reagiert werden. Es braucht Anpassungsstrategien und es braucht vor allem die Bereitschaft für Veränderungen, um die immer schneller vonstattengehende Erderhitzung aufzuhalten und noch schlimmere Bedrohungen zu verhindern.

Zum Klimaaktionstag in Schöneiche wollen wir zusammenkommen, um uns auszutauschen, was auf lokaler Ebene getan wird, welche Maßnahmen oder Projekte geplant sind und wo Unterstützung benötigt wird. Wir wollen uns vernetzen und Erfahrungen rund ums Thema Klimaschutz und Energiesparen teilen, dazu werden der Klimabeirat, das Naturschutzaktiv, di BEOS (Bürgerenergiegenossenschaft Oder-Spree) und weitere Aktive vor Ort sein und Informationen geben.  Natürlich soll es auch wieder Kreativangebote für Kinder geben und Livemusikund es können gebrauchte Handies zur Weitergabe an den Nabu abgegeben werden..

Aber auch der Protest darf nicht zu kurz kommen und die Aufforderung von Fridays for Future an die Bundesregierung, sich konsequenter für Klimaschutz und mehr soziale und globale Gerechtigkeit einzusetzen, bekräftigt werden. Heute rächt sich, wie massiv die letzten Regierungen die Energiewende verschleppt wurde und uns abhängig von russischen Energieimporten gemacht hat. Infolge des völkerrechtswidrigen Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine explodieren Energiepreise und Inflation. Viele Menschen können die Gasrechnung, steigende Lebensmittelpreise und Mieten kaum noch bezahlen.

Jetzt trommeln Teile von Regierung und Opposition für die alten Klima-Killer: Fracking, Kohle- und Atomkraft sollen das ausbleibende russische Gas ersetzen und Energiepreise eindämmen. Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit werden gegeneinander ausgespielt. Das lassen wir nicht zu!

Dafür gehen wir am Freitag, den 23. September gemeinsam mit Fridays for Future auf die Straße, in Schöneiche von 17 bis 19 Uhr an der Dorfaue 1.

Mehr Infos unter www.buendnis-schoeneiche.de

Plakat_quer
RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.