Dynamik Ranking

(Satire/Kater)

Dynamik Ranking – Ränking gesprochen – heißt auf deutsch: Eine Bewegung, in einer Rangfolge eine Entwicklung aufweisend. Diesbezügliche Nachrichten überschlugen sich: Die neue Dynamik im Osten! Auf der Überholspur sind Kleinstädte bzw. Kommunen zwischen 10 000 und 20 000 Einwohnern! Hauptsächlich im Speckgürtel von Berlin; sie wurden dort auch als Herzkranzgefäße bezeichnet! Fünf Orte um uns herum auf den vorderen Plätzen, wir auf Platz 66 von 900 in Deutschland!! Miau!

Also untersuche ich doch mal die Dynamik der letzten Gemeindevertretersitzung vom 20.9. Ist zwar schon etwas länger her, ging aber nicht anders mit dem Schreiben.

An Bürgermeister-Anfragen mangelte es jeden falls nicht: Was ist denn nun mit der maroden Straße am Ortsausgang Rahnsdorfer Straße? / Ist in Planung, mehr nicht. — Und das interkommunale Hallenbad? / Kommt an den S-Bahnhof Hoppegarten. Wahrscheinlich unter der Verwaltung von Neuenhagen. — Die Energiesparberatung mit der Verbraucherzentrale Brandenburg? / Wird fortgesetzt — Aber was ist mit der Energieeinsparung der Gemeinde? Gibt es Blühgrünstreifen-Verträge? Steigen die Heimkosten in der Hannestraße? Personalkosten? Die Kosten in den Kitas? / Die Elternbeiträge steigen dort erst einmal nicht — Glasfaserausbau? / Die Anmeldungen bei DNS:NET reichen für einen kostengünstigen Ausbau noch nicht…

Können wir uns den Bau vom Haus des Sports mittels eines bundesdeutschen Förderprojekts „Sport, Jugend, Kultur“ leisten? Heftiges Ja, Nein, Mickimaus… Ja! Der Wasserverband hat auch schon zugestimmt. Und dann würde das klimafreundlich und ressourcenschonend gebaut, wenn es denn klappt.

Öffentliche stille Örtchen in den Parkanlagen? Erst mal Standort und Kosten untersuchen! Änderungsanträge wurden gegenseitig abgeschmettert. Wenn du nicht meinen Klodeckel, dann ich auch nicht deinen!! Schließlich wurde dann mehrheitlich beschlossen probehalber so was im Goethepark einzurichten, im Wartehäuschen. Noch probehalberer soll im nächsten Sommer eine Komposttoilette dort angemietet werden.

So und nun das Hauptthema der Sitzung: Standort der 3. Grundschule. Das Ergebnis hat sich medial und übern Gartenzaun gewiss schon herumgesprochen: Es wurde fast zwei Stunden diskutiert, argumentiert, gekämpft. Jede Fraktion hatte wiederum einen Änderungsantrag. Nichts konnte sich buchstabengetreu durchsetzen. Es geht, wie sich schon im Gemeindeforum ankündigte, wieder von vorn los … Aber recht einig war man sich dann doch, dass in der Babickstraße Baumrecht vor Baurecht geht. Und der Landesbetrieb Forst stellt dort auch keine Fällgenehmigung in Aussicht. Die anderen beiden Platzvorschläge – ursprünglich waren es ja 17 – haben allerdings auch mit Wald zu tun. Waldgartenkulturgemeinde. Flächen kaufen, schlug wer vor. Aber Varianten zur Erweiterung der Bürgelschule sind auch wieder im Gespräch. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder Apotheker! Alles in allem: Siehe meinen Bericht vom Vormonat. Egal ob Eigentor, jedenfalls schön dynamisch bleiben!

Aber noch was Perfektes zum Schluss. Dem letztens wegen Waldbrand verschobene Bericht des Gemeindewehrführers wurde aufmerksam gefolgt. So viel hochachtungsvolle Miaus kann ich gar nicht machen! Im Schöneiche Ränking an erster Stelle!

Ihre Miau-Journaille

Quelle: Schöneiche Konkret, 11/22

 

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert