Eine Schule für alle unsere Kinder?

(PM/DIE LINKE) Kürzlich fand im Rathaus eine Einwohnerversammlung zum Planungsstand für die weiterführende Schule statt. Wie der Bürgermeister informierte, soll der Bebauungsplan für den Standort an der Woltersdorfer Straße (in Regie der Gemeinde), vorbehaltlich notwendiger Anpassungen im laufenden Beteiligungsverfahren, zum Jahresende beschlossen werden. Dann kann der Landkreis mit der Planung für die eigentlichen Gebäude starten. Ein Termin für die Eröffnung der Schule wurde noch nicht genannt.

Endgültige Entscheidung über die Schulform steht noch aus

Auf Nachfrage des Gemeindevertreters Fritz Viertel (Die Linke) teilte Vize-Landrat Sascha Gehm (CDU) mit, dass eine endgültige Entscheidung über die Schulform der weiterführenden Schule noch nicht getroffen worden sei. Man gehe bislang aber von einem Gymnasium aus. Das heißt, der Landkreis wird voraussichtlich Ende 2024/Anfang 2025 einen Beschluss über die Schulform fassen müssen.

Jedes zweite Kind darf Gymnasium nicht besuchen

Es bleibt also noch Zeit, die bisherigen Pläne für ein Gymnasium zu verändern und stattdessen eine Gesamtschule (mit gymnasialer Oberstufe) zu bauen. Denn wie Bürgermeister Ralf Steinbrück (SPD) zugeben musste, könnte nur die Hälfte der Schöneicher Kinder auf das Gymnasium gehen. Die andere Hälfte erfüllt die Zulassungsbedingungen für diese Schulform nicht. Derzeit planen Gemeinde und Landkreis also mit einem enormen Aufwand und für teures Geld eine Schule, die jedes zweite unserer Kinder gar nicht wird besuchen dürfen. Das finden wir ungerecht.

Wir wollen: Eine Schule für alle unsere Kinder!

Die Linke hat sich von Anfang an dafür ausgesprochen, die weiterführende Schule in Schöneiche als Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe zu bauen. Dort könnten alle Schülerinnen und Schüler bis zum mittleren Schulabschluss (nach Klasse 10) bzw. bis zum Abitur (nach Klasse 13) lernen. Die Chance dafür ist (noch) da!

Deshalb werden wir uns in der neuen Gemeindevertretung und im neuen Kreistag dafür einsetzen, dass Schöneiche eine Schule für alle Kinder bekommt! Mindestens sollte darüber eine Einwohnerbefragung in Schöneiche durchgeführt und diese wichtige Entscheidung nicht über die Köpfe der Bevölkerung hinweg getroffen werden.

Wer das unterstützen möchte, kann am 9. Juni mit allen Stimmen Die Linke wählen. Mehr Informationen finden sich unter www.linke-schoeneiche.de.

Die Linke
Die Linke hat in Schöneiche rund 60 Mitglieder und parteilose Unterstützerinnen und Unterstützer. In der Gemeindevertretung sind wir derzeit mit 17,5 Prozent der Stimmen bzw. einer Fraktion aus 4 Mitgliedern vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert