Schöneiche – Ein Ort für jede Generation

(PM/FDP) Schöneiche soll Schöneiche bleiben und schöner!

Der demografische Wandel bringt viele neue Herausforderungen. Wer Haus und Garten nicht mehr bewirtschaften möchte oder kann, dem müssen Alternativen angeboten werden.

Deshalb wollen wir, dass es ausreichend seniorengerechte Wohnmöglichkeiten in unserem Ort gibt.  Außerdem wollen wir, dass dezentrale Einkaufsmöglichkeiten in den Ortsteilen erhalten, bzw. ausgebaut werden.

Wir wollen – nicht nur für ältere Bürger – stolperfreie Bürgersteige und sichere Straßenüberquerungen. Wir möchten, dass die Gemeinde die notwendigen Voraussetzungen schafft, dass das Angebot sportlicher und kultureller Aktivitäten speziell für Senioren erweitert wird.

Am 09.06.2024 sind Kommunalwahlen und wir wählen gemeinsam, wer in der neuen Gemeindevertretung für die nächsten 5 Jahre die Entscheidungen für unseren Ort trifft. Wir, die Bewerber auf Liste 7, Freie Demokratische Partei FDP, bitten um Ihre Stimmen, damit wir uns dafür einsetzen können.

Peter A. Pohle
Peter A. Pohle ist Gemeindevertreter (FDP) und Vorsitzender des Ortsentwicklungsausschuss der Gemeindevertretung Schöneiche bei Berlin.

2 Gedanken zu „Schöneiche – Ein Ort für jede Generation

  1. Fritz R. Viertel Antworten

    „Wer Haus und Garten nicht mehr bewirtschaften möchte oder kann, dem müssen Alternativen angeboten werden.
    Deshalb wollen wir, dass es ausreichend seniorengerechte Wohnmöglichkeiten in unserem Ort gibt.“

    Diese Aussage darf schon überraschen. Immerhin ist es (neben der Schöneicher Liste) insbesondere die FDP, welche die genossenschaftlichen Wohnungsbaupläne im Stegeweg massiv torpediert(e). Dabei entstehen gerade dort die altersgerechten und bezahlbaren Wohnmöglichkeiten, die hier gefordert werden. Diese sind bei der adressierten Zielgruppe übrigens außerordentlich beliebt. Dürfen wir also davon ausgehen, dass die FDP ihre Position korrigiert und zukünftig die Umsetzung der weiteren Bauabschnitte am Stegeweg unterstützt?

    • Peter A. Pohle Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Herr Viertel, es ist Ihr Sicht der Dinge und eine fasche Darstellung. Richtig ist, dass ich erfolgreich verhindert habe, dass im Stegeweg 4 geschossigen Wohnbauten neben Einfamilienhäuser gebaut werden. Ich habe zu den genossenschaftlichen Wohnungsbaupläne im Stegeweg umfangreiche alternativ Vorschläge im Ortsentwicklungsausschuss vorgetragen. Leider war der Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin eG nicht bereit an Kompromisslösungen mitzuwirken. Ich bin dazu weiter bereit. Schöneiche soll Schöneiche bleiben und schöner werden.
      https://www.schoeneiche-online.de/2024/05/45321/wir-leben-hier-weil-uns-der-ort-so-gefaellt-wie-er-ist/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert