Redakteure gesucht!

Spenden

Lokale Werbung

Wie Sie uns finanziell unterstützen können ...

Vom lokalen Bäcker bis hin zum
Lieblingscafé an der Ecke ...

Wir suchen fleißige Schreiber aus allen Bereichen rund um und aus Schöneiche.
Vereine, Stiftungen, Kita's & Schulen - alle sind willkommen.

Weiter zur Spenden-Seite

Weiter zum Formular

Schreibt uns!

Keine kommenden Termine vorhanden.

Nächste Veranstaltungen:

Veranstaltungen

Keine kommenden Termine vorhanden.

Foto des Monats

Neuigkeiten

Gewaltfreie Kommunikation erwünscht

Gemeindevertretersitzung vom 13.4. Mit dem letzten Katers-Beitrag ist zwar eine technische Panne  passiert, auch ein wenig in Richtung heutiger Überschrift, aber ansonsten gings heuer in dieser Form munter weiter. Ich schrumpfe mal die Veranstaltung auf zwei Beschlüsse zusammen. Der Nachtragshaushalt und die Änderung der Benutzungsentgeltordnung der beiden Sporthallen. Und es sei das Bekenntnis gestattet, ich war in der gleichen GV-Sitzung, wo Herr Eggers war!! Also: Nachtragshaushalt = Rathaushaushalt, bemerkte ein Gemeindevertreter treffend. Seit nunmehr 16 Jahren legen die Schöneicher...

weiterlesen...

Hofberichterstattung wird unerträglich und verzerrt die Realität bis ins Unkenntliche

Anmerkungen zum Artikel vom 15.4.2011 in der MOZ „Knappes Votum für Rathausneubau“ vom 15.04.2011 Wenn man bei der Sitzung der Gemeindevertretung Schöneiche am 13.4.2011 dabei war, reibt man sich schon sehr verwundert die Augen. War der Redakteur der MOZ in der gleichen Veranstaltung?! Die Ausgangssituation und Stimmungslage unter den Gemeindevertretern und auch anwesenden Bürgern findet mit keinem Wort Erwähnung, würde sie doch erheblich zum Verständnis des stundenlangen harten Ringens um wichtige Grundsatzentscheidungen wesentlich beitragen können. Da war zum Beispiel die...

weiterlesen...

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde…

  …die kann man armen alten Katers eigentlich nicht zumuten. Die öffentliche Gemeindevertreterversammlung vom 23. zum Beispiel! Soviel für Katzenviecher geballter Unverstand! Oh Mann, oh Frau, oh Hauptausschussmitglied, da nervts wie in der Geschlossenen… Der  BM ist der Feind, selbst wenn er recht hat. Und je öller, desto döller! Die einen sind gegen ein Konfessionsgymnasium hier oder Rathaus da und lesen vor dem Spiegel geübte Reden ab, damit der Wutbürger wenigstens gut dabei aussieht. Der von der Fraktion der christlichen Nächstenliebe böllert dagegen. Leider kommt niemand auf die Idee,...

weiterlesen...

Gebührenerhöhungen nicht nachvollziehbar

Der Artikel „Maßnahmen zur Konsolidierung...“ (In Schöneiche Konkret Ausgabe März 2011, RED) hat mich sehr erbost. Ich frage mich, wofür die Gemeindevertretung hier überhaupt steht. Ich bezweifle, dass sie die Beschlüsse im Namen der Bürger von Schöneiche gefasst hat oder auch nur daran gedacht hat, dass sie von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt worden ist, um deren Interessen zu vertreten. Ich jedenfalls fühle mich in keinster Weise vertreten. Ich bin alleinerziehend, habe sechs Kinder geboren, davon leben noch zwei in meinem Haushalt. Außerdem engagiere ich mich neben meiner...

weiterlesen...

Identität mit Schöneiche?

Ein nun alter Schöneicher beginnt sich zunehmend unwohl zu fühlen in seinem Ort. Warum? Um es vorweg zu nehmen: Ich bin Naturwissenschaftler, genauer Biologe, und habe u.a. auch eine Ausbildung in Systematik genossen, da gibt es eine eherne Regel: man entwickelt ein System, behält es längere Zeit bei, nach einer gewissen Zeitspanne aber überprüft man regelmäßig, ob das vorhandene noch mit den aktuellen Erkenntnissen übereinstimmt, und wenn eine Veränderung notwenig ist, ändert man das Notwendige, aber nur dann und jede Veränderung bedarf einer stichhaltigen Begründung. Dies scheint mir ist...

weiterlesen...

Im Feindesland Markov, der Bürgermeister und ich

(Schluss) Und Ich nun noch mal. Ich habe das von meiner Privatwarte durchgrübelt. Ausgangspunkt: Erwartung an die Politik. Endpunkt: man darf die Bürger, sprich Einwohner von ihrer eigenen Verantwortung nicht freisprechen. Bürgerinitiative und Gegenbürgerinitiative, vielleicht gleich auf einem Aufruf, auf dem gleichen Stück Papier? Ein Maximum an Chaos! Nehmen wir mal den Bürgerhaushalt. Ich bin für dieses Gremium – einfach weil dort in der Arbeitsgruppe, eine von der CDU, eine Parteilose, ein Linker und ein Grüner aktiv und qualifiziert für unseren Ort zusammenarbeiten Bürgermeister...

weiterlesen...

Mehr oder weniger ist hier die Frage

Im März beschloss die Gemeindevertretung außerplanmäßige Ausgaben in Höhe von 275.000 € für die Regenentwässerung Ortszentrum und 50.000 € für den Jägergraben, damit der Bau der KulturKate nicht gefärdet ist. Nun im April teilt der Bürgermeister Herr Heinricht Jüttner mit, dass um den Bauablauf und die Fertigstellung der „KultOurkate“ zum 01.08.2012 nicht zu gefährden, muss die Wasserhaltung ab Juni 2011 aufwendiger, als bisher geplant, mit Spülfilteranlagen oder mit 6 - 8 Einzelbrunnen DN 150, Tiefe 5 m durchgeführt werden. Nach Kostenschätzung des Baugrundgutachters wird diese Maßnahme in...

weiterlesen...

Wetter

Themenseiten