(Martin Stralau/MOZ) Der Schöneicher Seniorenbeirat um seine Vorsitzende Renate Schröder hat sich für 2018 viel vorgenommen. Das größte Projekt: „Wir wollen einen Helferkreis für pflegende Angehörige aufbauen“, sagt Renate Schröder. Ziel sei es, ehrenamtlich engagierte Menschen zu finden, die zu Pflegebedürftigen nach Hause gehen, mit ihnen spielen und sie unterhalten, um Angehörige, die sich um sie kümmern, zu entlasten.

Das Projekt soll zusammen mit den Johannitern und der Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg (FAPIQ) umgesetzt werden. Wer Interesse hat, kann sich bei Renate Schröder per Mail melden: schroederrenate@outlook.de. Das Vorhaben wird im Ausschuss für Bildung und Soziales am 17. Januar vorgestellt.

Außerdem arbeitet der Beirat derzeit an einem Ratgeber für Senioren mit. „Die Broschüre soll im ersten Quartal verteilt werden und wird wesentliche Informationen mit Anlaufpunkten für ältere Menschen im Ort bündeln“, erklärt Renate Schröder. Verteilen will der Seniorenbeirat in den kommenden Monaten auch die Notfalldose, mit der Rettungskräfte in Brandenburg schon bald wichtige Informationen zu Krankheiten und Kontaktpersonen von Patienten finden sollen. Aufbewahrt werden soll sie im Kühlschrank. Ab Januar kann die Dose über den Seniorenbeirat bestellt werden, der sie in einer Auflage von 500 Stück geordert hat.

weiterlesen auf www.moz.de

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online