Foto: “TSGL-Kapitän Lucas Grofe (im Vordergrund) und seine Teamkameraden erwarten die Berliner Preußen Volleys zum letzten Heimspiel der Saison.” (Maximilian Franz)

TSGL Schöneiche trifft in eigener Halle auf die Berliner Preußen Volleys

(Bert Körber) Am Sonnabend um 19:00 Uhr empfangen die Volleyballer der TSGL Schöneiche in der Lehrer-Paul-Bester-Halle den aktuellen Tabellenzweiten SV Preußen Berlin zum letzten Heimspiel der Saison 2017/18 in der Dritten Liga Nord. Nach zuletzt vier Siegen in Folge – und dem bereits vor 2 Spieltagen vorzeitig erreichten Klassenerhalt – will sich die Mannschaft von Trainer Peter Schwarz, der vor 2 Jahren noch selbst an der Seitenlinie der Berliner stand, von ihren Zuschauern möglichst mit einem weiteren Heimsieg in die halbjährige Punktspielpause verabschieden. Zusätzliche Brisanz erhält dieses Derby gegen die Hauptstädter auch noch durch die Tatsache, dass im Aufgebot der Gäste mit dem langjährigen TSGL-Kapitän Willi Becker und Mittelblocker Mathias Albrecht zwei Akteure mit Schöneicher Vergangenheit stehen, die sicher besonders motiviert sind, ihrem Ex-Verein in heimischer Halle ein Schnippchen zu schlagen.
Schon im emotionsgeladenen Hinspiel Anfang Dezember letzten Jahres in Berlin-Falkenberg schenkten sich beide Mannschaften nichts und die damals noch akut abstiegsgefährdeten Brandenburger Gäste konnten zum Abschluss der Hinrunde mit ihren mitgereisten Fans einen enorm wichtigen 3:2 –Auswärtserfolg bei den favorisierten Hausherren bejubeln. Mit einem weiteren Sieg gegen die selbsternannten “Preußen Volleys” könnte die TSGL vor dem letzten Punktspieltag am 17.03. sogar noch in den Kampf um den 3. Platz in der Abschlusstabelle eingreifen, aber das ist wohl erst einmal eher nebensächlich. “Wir wollen zu allererst uns und unseren treuen Fans nach einer schwierigen Saison möglichst noch einmal einen positiven Abschluss bescheren.” sagt der Schöneicher Kapitän Lucas Grofe, kann aber auch nicht verhehlen, dass ein Sieg gegen einen Lokalrivalen natürlich immer einen besonderen Stellenwert hat. Und so werden er und seine Teamkameraden mit Sicherheit alles versuchen, die Derby-Punkte auch diesmal wieder in Schöneiche zu behalten..
RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online