Kostenfreie Führungen und besondere Einblicke zum Tag der Architektur am 25. Juni

Schöneiche (sd). Zum Tag der Architektur, der landesweit am nächsten Sonntag, 25. Juni begangen wird, werden ungewohnte Einblicke in das Rathaus Schöneiche gewährt.

Bereits 2014 konnte der neue Verwaltungssitz der Waldgartenkulturgemeinde bei Berlin nach knapp zweijähriger Bauzeit feierlich eingeweiht werden. Beim begrenzt offenen Wettbewerb setzten sich seinerzeit die Architekten vom Büro Schmidtmann & Gölling mit ihrem Entwurf unter sieben Bewerbern durch. Eine besondere Herausforderung bei der Gestaltung war die städtebauliche Lage des Neubaus am denkmalgeschützten Knotenpunkt des neuen Gemeindezentrums an der Dorfaue und Schöneicher Straße.

Der dreigeschossige, fünfeckige Baukörper betont mit seiner Dachform diesen Charakter, während das dreigeschossige Atrium mit freier Treppe und Aufzug ein wahrer Hingucker ist. Transparenz, leichte Orientierung, Offenheit und Bürgernähe werden somit umgesetzt, wie es heißt. „Unsere Antwort auf ein kleinteilig bebautes und heterogenes Umfeld ist ein kompakter, zeichenhafter Baukörper. Die Straßenfluchten werden aufgenommen und Gebäudelängen in jeder Straßenansicht durch abgewinkelte Fassaden verringert. Stumpfe Winkel lassen das Gebäude dynamisch erscheinen und verstecken das geforderte Gebäudevolumen. Die Gebäudeecken sind sehr unterschiedlich gestaltet, die wichtigste ist die Straßenecke mit dem einseitig eingerückten Erdgeschoss auf einem Gebäudesockel mit dem Haupteingang. Alle Funktionen sind in dem kompakten Baukörper angeordnet. Das Erdgeschoss ist den öffentlichen Funktionen vorbehalten. Vom Haupteingang aus geht der Blick zur Treppe und zum Sitzungssaal“, umreißt Architekt Uwe Schmidtmann vom Architeken- und Ingeniuerbüro Schmidtmann & Gölling.

Zudem wurde der Verwaltungsbau nach Passivhausstandard errichtet. „Das Objekt wird gemeinsam mit der benachbarten Bibliothek über Erdwärmesonden beheizt, in Verbindung mit einer kontrollierten Lüftungsanlage“, erklärt Schmidtmann.

Am nächsten Sonntag, 25. Juni haben nun alle Interessierten zwischen 13 und 18 Uhr Gelegenheit, die Architekten, das Bauwerk und seine Besonderheiten kennenzulernen. Jeweils um 13, 15 und 17 Uhr finden kostenfreie Führungen statt. Neben den Architekten hat sich auch Bürgermeister Ralf Steinbrück angekündigt.

Die Mitarbeiter des Büros Schmidtmann & Gölling haben in Schöneiche und den fünf Ortsteilen bereits an der Gestaltung mehrerer Einrichtungen maßgeblich mitgewirkt und so zur städtebaulichen Entwicklung der Gemeinde beigetragen.

BU: Das Atrium des Rathauses diente mit seiner wunderbaren Akustik kürzlich als Veranstaltungsort zum Mitsingen beim Musikfest Schöneiche.

Fotograf: Wolfgang Gehrmann

Quelle: http://www.bab-lokalanzeiger.de/mediathek/27910/Architekten_schaffen_Raeume.html