(PM/Naturschutzaktiv) Ein langer Sommer neigt sich dem Ende zu und an diesem Sonntag wird es das letzte Sommercafé der Saison im Kleinen-Spreewald-Park in Schöneiche geben.

An sechs Sonntagen wurde hier jeweils von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr selbstgebackener Kuchen, frische Limonaden, Bio-Tees und Kaffeespezialitäten zu fairen, aber nicht billigen Preisen angeboten. Neben der Erhöhung der Aufenthaltsqualität war es das Ziel der Ehrenamtlichen aus dem Naturschutzaktiv Schöneiche, die Aufmerksamkeit auf das Projekt „Umweltbildungshaus Grüne Wabe“ zu lenken und Einnahmen dafür zu generieren. Neben dem Café hatten sie dazu auch einen Cocktailstand beim Picknick im Park aufgebaut, wo auch die Eismanufaktur „Süße Sünde“ aus Schöneiche Eis gegen Spenden für das Projekt ausgab. Alleine beim Picknick am letzten Freitag kamen so 1.200€ zugunsten des Projektes zusammen. Das Naturschutzaktiv hat sich um eine europäische Förderung für das Projekt „Grüne Wabe“ beworben, noch im September wird hier die Entscheidung erwartet.

Nun wird es am Sonntag aber bei 23 Grad und Sonnenschein erst einmal beim Sommercafé das letzte Mal Kaffee und Kuchen geben und zur Feier des Tages auch Kartoffelpuffer vom Lehmbackofen und eine Samen- und Pflanzentauschbörse der Initiative „Offene Gärten in Schöneiche“

Foto: Anna Kruse

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online