(PM/Gemeinde) Am 20. Dezember 2019 werden um 12 Uhr der Anbau des Feuerwehrgebäudes und das neue Hubrettungsfahrzeug in Anwesenheit des Ministers für Inneres und Kommunales des Landes Brandenburg, Karl-Heinz Schröter (SPD), an die Freiwillige Feuerwehr Schöneiche übergeben.

Der insgesamt etwa 750.000 Euro teure Anbau an das Feuerwehrgerätehaus in der Brandenburgischen Straße 86 wurde nach knapp anderthalb Jahren Bauzeit fertig gestellt. Er dient der Unterbringung von Fahrzeugen und Gerätschaften der Schöneicher Freiwilligen Feuerwehr sowie einer Teil-Katastrophenschutzeinheit des Landkreises Oder-Spree. Die Baumaßnahme wurde mit Mitteln in Höhe von 195.454,42 Euro aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm des Landes Brandenburg, Teilbereich Feuerwehr, gefördert. Dazu kommen 162.000 Euro vom Landkreis Oder-Spree für die Teil-Katastrophenschutzeinheit sowie ca. 390.000 Euro Eigenmittel der Gemeinde. Baubeginn war Sommer 2017, Richtfest im November 2017.

Mit der Fertigstellung des Anbaus erhält die Freiwillige Feuerwehr Schöneiche auch ein neues Fahrzeug. Das Hubrettungsfahrzeug komplettiert die Ausrüstung der Feuerwehr und dient insbesondere der Rettung von Menschen aus oberen Geschossen bei Gebäudebränden. Es kann jedoch auch bei sonstigen Bränden und bei technischen Hilfeleistungen wie Baumarbeiten bei Stürmen zum Einsatz kommen. Den Kaufpreis des Fahrzeugs in Höhe von 589.050 Euro finanziert die Gemeinde Schöneiche bei Berlin aus Ihrem Haushalt. Dazu kommen noch 5.450 Euro für Beladungsmaterial und Fahrzeugbeschriftung.

Schöneiche bei Berlin, 19.12.2018

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online