(PM/Landkreis) Mit zwei Beschlüssen hat der Kreistag Oder-Spree auf seiner letzten Sitzung 2018 die Vorbereitungen für die am 26. Mai 2019 stattfindenden Kommunalwahlen im Land Brandenburg vorangetrieben. Zum Kreiswahlleiter für die Wahl des Kreistages Oder-Spree wurde Sascha Gehm, Erster Beigeordnete und Dezernent für Straßenverkehr, Ordnung und Umwelt, berufen. Als seine Stellvertreterin haben die Kreistagsabgeordneten die Sachgebietsleiterin der Kommunalaufsicht des Landkreises, Ulrike Gliese, bestimmt.

Entschieden hat der Kreistag auch über den Zuschnitt der Wahlkreise für die Wahl des Kreistages Oder-Spree. Wie bei den drei vorangegangenen Kreistagswahlen werden auch für die kommende Wahl wieder vier Wahlkreise gebildet. „Die Entwicklung der Bevölkerung seit der letzten Kommunalwahl hat dazu geführt, dass bei einer Beibehaltung der bisherigen Einteilung und des Zuschnitts der vier Wahlkreise eine ausgewogene und nahezu ideale Verteilung der Bevölkerung innerhalb der Wahlkreise erreicht wird“, heißt es im Beschluss. Bei der Abgrenzung der Wahlkreise wurden die Grenzen der Städte, amtsfreien Gemeinden und Ämter berücksichtigt. Die folgende Zuordnung wurde getroffen:

Wahlkreis 1: Erkner, Grünheide, Schöneiche, Woltersdorf, Amt Spreenhagen
Wahlkreis 2: Fürstenwalde, Steinhöfel, Amt Odervorland
Wahlkreis 3: Beeskow, Friedland, Rietz-Neuendorf, Storkow, Tauche, Amt Scharmützelsee,
Amt Schlaubetal
Wahlkreis 4: Eisenhüttenstadt, Amt Brieskow-Finkenheerd, Amt Neuzelle

Die Beschlüsse können Sie im Bürgerinformationssystem des Kreistages nachlesen.

Medieninformation Landkreis Oder-Spree

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online