(PM/DIE LINKE) Im in den wohlhabenden Gemeinden des Berliner Umlandes wird Armut besonders leicht übersehen. Doch auch in Schöneiche sind mindestens 200 Kinder und Jugendliche sowie zahlreiche Seniorinnen und Senioren – mit und ohne Migrationshintergrund – von Armut bedroht. Wir wollen ein unterschätztes Problem beleuchten und diskutieren, wie Land und Kommunen damit umgehen können.

Dazu laden wir Sie herzlich ein, sich am 13. Februar 2018, 18-20 Uhr, in der „KultOurkate“ (Dorfaue 5, Hintereingang) über Kinder- und Altersarmut im Berliner „Speckgürtel“ zu informieren und über den politischen Umgang damit zu diskutieren!

Wir freuen uns, dazu als Fachgäste Diana Golze (Foto), Sozialministerin des Landes Brandenburg, Holger Hofmann, Geschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerks und Ines Große (angefragt), Vorsitzende der Volkssolidarität Brandenburg begrüßen zu können.

Der Eintritt ist frei.

DIE LINKE Schöneiche bei Berlin
Der Schöneicher Ortsverband der Partei DIE LINKE hat rund 50 Mitglieder sowie zahlreiche parteilose Unterstützerinnen und Unterstützer. Mit 23,2 Prozent der Stimmen und fünf Sitzen wurde DIE LINKE bei der Kommunalwahl 2014 zum zweiten Mal stärkste Partei in der Gemeindevertretung.