Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

(PM/Gemeinde) Anlässlich des Jahrestags der Befreiung des nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz wird in Schöneiche auch in diesem Jahr wieder der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Hierzu laden der Vorsitzende der Schöneicher Gemeindevertretung Ingo Röll und Bürgermeister Ralf Steinbrück am Sonnabend, 27. Januar 2024 um 10 Uhr zu einer Kranzniederlegung ein.

Diese findet im Schlosspark am Denkmal für die Opfer des Faschismus und am Denkmal für die ermordeten Schöneicher Juden statt. Treffpunkt ist der Eingang Buchenallee an der Schöneicher Straße.

Der 27. Januar ist seit 1996 ein bundesweit gesetzlich verankerter Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Am 27. Januar 1945, also vor genau 79 Jahren, wurde das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee befreit.

RSO on FacebookRSO on GoogleRSO on TwitterRSO on VimeoRSO on Youtube
RSO
Redaktion Schöneiche Online