Jetzt ausleihen! Freie Lastenräder gehen heute an den Start

(PM/DIE LINKE) Selten werden politische Entscheidungen so schnell Wirklichkeit. Im Mai beschloss die Gemeindevertretung auf Antrag der LINKEN, zwei Lastenräder zum kostenfreien Verleih in Schöneiche anzuschaffen. Anfang Oktober wurden die beiden Fahrzeuge offiziell in Dienst gestellt (siehe Foto). Heute startet die Online-Ausleihe.

Mehrere Monate diskutierte die Gemeindevertretung zuvor über den Antrag der Fraktion DIE LINKE, Geld für das Projekt zur Verfügung zu stellen. Schließlich gab es eine Mehrheit von 12 Ja-Stimmen gegen 6 Nein-Stimmen bei 5 Enthaltungen dafür, 5.000 Euro in zwei Lastenräder zu investieren. Damit soll den Schöneicher*innen ermöglicht werden, bei Transporten auf kurzen Strecken (etwa zum Großeinkauf oder beim Wochenendausflug mit Kindern) das Auto stehen zu lassen. Für DIE LINKE ist das ein Beitrag zum Klimaschutz und zur sozialen Daseinsvorsorge. Denn längst nicht alle Menschen können sich ein eigenes Auto (oder eben Lastenrad) leisten.

Am 07.10.2020 wurden die Räder mit den Namen „Kugi“ und „Täve“ nun von Gemeindevertreter Fritz Viertel (DIE LINKE) und Bürgermeister Ralf Steinbrück (SPD) an den Betreiber fLotte Berlin übergeben. Das vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) getragene Projekt stellt das Online-Portal zur Verfügung, über das die Lastenräder kostenfrei ausgeliehen werden können. Außerdem sorgt der Verein für die Wartung und Instandhaltung. Diese Aufgabe übernimmt ehrenamtlich der Schöneicher ADFC-Aktivist Patrick Maziul.

Je eines der beiden Lastenräder sind ab sofort in der Kulturgießerei und im Kinder- und Jugendzentrum stationiert. Dort können sie nach der Online-Buchung abgeholt und auch wieder zurückgegeben werden. Der Verleih startet nach den Herbstferien am 26. Oktober 2020. Hier können Sie sich schon jetzt als Nutzer*in registrieren: Klicken!

Dieser Beitrag erschien zuerst auf www.linke-schoeneiche.de.

DIE LINKE
Rund 60 Mitglieder und parteilose Unterstützer*innen sind DIE LINKE in Schöneiche bei Berlin. Bei der Kommunalwahl im Mai 2019 erhielt unsere Partei mit 17,5 Prozent die zweitmeisten Stimmen. Die Linksfraktion in der Gemeindevertretung hat vier Mitglieder und benennt 10 sachkundige Einwohner*innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.