Ab 12. Dezember: Neue Busverbindung nach Neuenhagen startet

(PM/DIE LINKE)

Schöneiche bekommt nach vielen Jahren wieder eine Busverbindung nach Neuenhagen. Der parteiübergreifende Einsatz der Gemeinde gegenüber dem Landkreis hat sich also gelohnt. Zuletzt forderte Schöneiche die Buslinie im Zuge der Aufstellung des neuen Nahverkehrsplans für den Landkreis Oder-Spree im Jahr 2020.

Umgesetzt wird das Angebot ab dem 12. Dezember 2022. Die bisherige Buslinie 420 wird dann als PlusBus zwischen dem Bahnhof Erkner, Woltersdorf, Schöneiche und dem S-Bahnhof Neuenhagen fahren. Als PlusBus wird die Linie vom Land Brandenburg finanziell gefördert und muss dafür bestimmte Qualitätskriterien erfüllen.

Innerhalb von Schöneiche sollen folgende Haltestellen bedient werden:

  • Steinstraße (Kieferndamm),
  • Kieferndamm (Prager Straße),
  • Forststraße (Rüdersdorfer Str., Potsdamer Str.) – neu,
  • Lübecker Straße,
  • Walter-Dehmel-Straße,
  • Miethkestraße,
  • Dorfaue,
  • An der Reihe – neu,
  • Reitanlage (eventuell) – neu,
  • Florastraße – neu,
  • Werner-von-Siemens-Straße – neu,
  • August-Borsig-Ring – neu.

Auf der bisherigen Strecke der alten Buslinie 420 wird zukünftig die neue Linie 421 fahren. Sie bindet weiterhin unter anderem die Grundschule in der Prager Straße und den Goethepark an.

Die genauen Fahrpläne des PlusBus 420 und des Bus 421 stehen noch nicht endgültig fest. Das Grundkonzept sieht nach Informationen des Landkreises aber vor, dass

  • zwischen Schöneiche und Neuenhagen der PlusBus 420 im Stundentakt fährt;
  • zwischen Schöneiche, Woltersdorf und Erkner ein Halbstundentakt mit einer „Mischung“ aus dem PlusBus 420 und dem Bus 421 erreicht wird.

Für den öffentlichen Nahverkehr in Schöneiche bedeutet das eine deutliche Verbesserung. Die bisher fehlende Anbindung an die S-Bahn-Linie S5 (Strausberg – Berlin) wird hergstellt und auch das Gewerbegebiet angeschlossen. In die andere Richtung verbessert sich die Anbindung an die S3 (Erkner – Berlin) und vor allem den Regionalexpress RE1 (Frankfurt/Oder – Berlin) in Erkner.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf www.linke-schoeneiche.de.

DIE LINKE
Rund 60 Mitglieder und parteilose Unterstützer*innen sind DIE LINKE in Schöneiche bei Berlin. Bei der Kommunalwahl im Mai 2019 erhielt unsere Partei mit 17,5 Prozent die zweitmeisten Stimmen. Die Linksfraktion in der Gemeindevertretung hat vier Mitglieder und benennt 10 sachkundige Einwohner*innen.

Ein Gedanke zu „Ab 12. Dezember: Neue Busverbindung nach Neuenhagen startet

  1. Siegfried von Rabenau Antworten

    Gern lobe ich die Linke wenn sie sich mal für was Vernünftiges einsetzt statt Kreuze demontieren zu wollen!
    Eigenlob müffelt zwar gern ein wenig – aber wenn das Ergebnis so wird wie beschrieben sollte es ein parteiübergreifendes Mitfahrerlebnis sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.