Tödlicher Unfall am S-Bahnhof Rahnsdorf

Tödlicher Unfall am S-Bahnhof Rahnsdorf

Wie gestern berichtet wurde am Montag ein Toter in der Nähe des S-Bahnhofes Rahnsdorf gefunden. Laut Informationen der Zeitung „B.Z.“ ergaben die Ermittlungen, dass der Mann nicht durch Fremdverschulden verstarb, sondern durch einen Unfall ums Leben gekommen war.
Toter am S-Bahnhof Rahnsdorf

Toter am S-Bahnhof Rahnsdorf

Am Montagmorgen gegen 6.10 fanden Passanten einen leblosen Mann im Alten Fischerweg unweit des S-Bahnhofes Rahnsdorf. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich wahrschienlich um einen 35jährigen Litauer. Auf Grund der Lage des Mannes kann ein Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden. Eine Obduktion soll möglichst die Todesursache klären. Die 5. Mordkommission des Landeskriminalamtes Berlin hat die Ermittlungen übernommen. Mehr dazu:...

Freiheit stirbt mit Sicherheit

von Volkmar Schöneburg Nach dem terroristischen Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt entbrannte sofort eine sicherheitspolitische Debatte. Ohne dass überhaupt Klarheit über die die Tat begünstigende Bedingungen bestand, präsentierten der Bundesinnenminister und sein Kollege aus dem Justizressort einen Maßnahmenkatalog zur „inneren Sicherheit“. Es sind die gleichen sicherheitspolitischen und medialen Reaktionsmuster wie nach den New Yorker Anschlägen vom 11. September 2001 oder denen von Paris 2015: der Beschwörung der westlichen Werte folgt der Ruf nach dem starken Staat, nach...
Ralf Steinbrück entscheidet 1. Wahlgang für sich

Ralf Steinbrück entscheidet 1. Wahlgang für sich

Am 11.12.2016 Stichwahl in Schöneiche Mit deutlichem Vorsprung hat der SPD-Kandidat Ralf Steinbrück den ersten Wahlgang der Schöneicher Bürgermeisterwahl für sich entschieden. Für ihn stimmten 1959 Wähler (33,9 Prozent). Auf den zweiten Platz, und damit ebenfalls in die am 11.12. stattfindende Stichwahl, kam CDU-Kandidat Ingo Röll mit 28,7 Prozent. Auf Platz 3 landete Philip Zeschmann (BVB/Freie Wähler, 21,0 Prozent), vierter wurde Uwe Klett (Linke/Grüne, 16,5 Prozent). Ralf Steinbrück freute sich am Wahlabend über das Ergebnis und das Vertrauen, dass die Schöneicher ihm geschenkt haben....

Es spricht vieles für einen Wechsel

Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger, alle Parteien wollten nach 16 Jahren Heinrich Jüttner einen Wechsel in Schöneiche. Die SPD hatte kein Vertrauen mehr zu Heinrich Jüttner, oder Herr Jüttner wollte nicht mehr von der SPD aufgestellt werden. Anscheinend hatte keine politische Kraft mehr Vertrauen in Herrn Jüttners Arbeit. Sie stellten jeweils einen eigenen Kandidaten auf. Nach dem ersten Wahlgang vielen nun die Kandidaten von SPD, Die Linke und den Grünen raus. Es blieben Jüttner und Oliver Scholz. Diese beiden Kandidaten gehen nun in die Stichwahl. Vor dem ersten Wahlgang beteuerten alle...

Droht härtere Baumschutzsatzung unter Heinrich Jüttner

Liebe Schöneicherinnen und liebe Schöneicher, die Gefahr, dass es unter Bürgermeister Heinrich Jüttner in der Zukunft eine härtere und bürgerunfreundlichere Baumschutzsatzung geben wird, ist nicht ausgeschlossen. Heinrich Jüttner hatte in der Vergangenheit entgegengesetzt des Bürgerwillens schon zweimal versucht eine Baumschutzsatzung durchzusetzen. Beide Male kam die Satzung. Die Bürger waren zu Recht sehr wütend. Eine Initiative führte ein Bürgerbegehren mit sehr großem Erfolg durch. Dadurch konnten die Satzungen verhindert werden. Der Bürgerwille hatte sich also durchgesetzt. Bitte...